Zur Übersicht

Technischen Angestellten (m/w/d) bzw. Ingenieur/in (m/w/d) im Strahlenschutzlabor

ID: 232279

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 16.08.2022
Einsatzort Frankfurt (Oder)

Jobbeschreibung Das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB) beabsichtigt die Position einer/eines

Technischen Angestellten (m/w/d) bzw. Ingenieur/in (m/w/d) im Strahlenschutzlabor

zum frühestmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen.

Kenn.-Nr./Kennzahl: LLBB - 34 / 22 / Fb IV-1
Dienstort: Frankfurt (Oder)

Aufgabengebiet/Arbeitsgebiet:
Verantwortlich für die Durchführung radiochemischen Messverfahren zur Ermittlung von gesamt- und einzelnuklidbezogenen Aktivitätskonzentrationen in allen umweltrelevanten Medien (z.B. Wasser, Boden, Luft, Lebens- und Futtermittel) entsprechend gesetzlicher Vorgaben.

Dazu gehören folgende Aufgaben:
- selbständige Bearbeitung der Aufgaben entsprechend Auftrag, Koordinierung der Aufgaben zwischen den beiden Messstellen in Brandenburg, Anleitung und Koordinierung der Aufgaben der Laboranten und Chemisch-technischen Assistenten
- selbständiges Messen von komplexen flüssigen und festen Proben mit Messgeräten, wie Gammaspektrometriesystem, Alpha/Beta-Low-Level- Messplatz, LSC und Alphaspektrometrie
- eigenverantwortliche Analyse, Auswertung und Bewertung der Messergebnisse,  Bereitstellung der Ergebnisse im LIMS
- selbständige Anleitung und Durchführung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung, Bearbeitung von zertifizierten Referenz- und Kontrollproben, Teilnahme an Ringversuchen
- regelmäßige Teilnahme an den erforderlichen Fortbildungen zur Aufrechterhaltung des Fachwissens in diesem Spezialgebiet

Formale Voraussetzungen:
Ingenieur/in (m/w/d) oder Bachelorabschluss vorzugsweise in der Fachrichtung Chemie und mit praktischen Erfahrungen insbesondere bei der Durchführung von chemischen und
physikalischen Labormessverfahren sowie sonstige technische Beschäftigte (m/w/d), die auf Grund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben.

Fachliche Kompetenzen:
- Fachliche Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der chemisch-physikalischen Labor-Untersuchungsverfahren, insbesondere der Radiochemie, Alpha- und Gammaspektrometrie
- Fundierte Kenntnisse in der Anwendung von IT-Programmen, insbesondere Word, Excel, Internet sowie im LIMS
- Grundlegende Kenntnisse im Arbeitsschutz und im Umgang mit Gefahrstoffen
- Datenauswertung, Qualitätskontrolle von Messverfahren und Statistik

Außerfachliche Kompetenzen:
Erwartet werden Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Selbständigkeit sowie Flexibilität in der täglichen Aufgabenerfüllung.
Eignung als strahlenexponierte Person Kategorie A, inklusive der Bereitschaft zur Arbeit in Strahlenschutzbereichen und zum Umgang mit offenen und umschlossenen radioaktiven
Stoffen.

Unser Angebot:
Das Entgelt richtet sich nach E 10 TV-L.
Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden.
- vielseitige, abwechslungsreiche und interessante Arbeitsgebiete
- flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
- 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr
- attraktive Fortbildungsangebote
- Zuschuss zum Firmenticket der BVG
- Jahressonderzahlung nach TV-L
- Zusatzversorgung des Öffentlichen Dienstes (VBL)

Bei gleicher Eignung und Erfüllung der o.g. Anforderungen werden gemäß § 2 des Sozialgesetzbuches IX anerkannte schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Wenn Sie auf die genannte Förderung Wert legen, geben Sie bitte in der Bewerbung an, dass Sie anerkannte/r Schwerbehinderte/r (m/w/d) sind.

Bewerbungsverfahren:
Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, sowie den ausgefüllten Bewerbungsbogen, den Sie unter https://www.landeslabor.berlin-brandenburg.de/Bewerbungsbogen_LLBB.pdf erhalten, bis spätestens 02.09.2022 unter Angabe der Kenn-Nr./Kennzahl: LLBB - 34 / 22 / Fb IV-1 an das

Landeslabor Berlin-Brandenburg
Servicebereich Personalmanagement
Rudower Chaussee 39
12489 Berlin
oder per E- Mail: personalmanagement@landeslabor-bbb.de

Aus Kostengründen werden Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
 
Weitere Informationen zum Landeslabor Berlin-Brandenburg unter: www.landeslabor-bbb.de

Das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB) verarbeitet Daten von Ihnen im Zusammenhang mit der Durchführung von Bewerbungsverfahren auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) i. V. mit § 18 Berliner Datenschutzgesetz (BlnDSG). Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden. Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren des LLBB erhalten Sie unter https://www.landeslabor.berlin-brandenburg.de/sixcms/detail.php/917637.
Firma Landeslabor Berlin-Brandenburg
Servicebereich Personalmanagement
Rudower Chaussee 39
12489 Berlin
Link zu weiteren Informationen
Zur Übersicht

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.