Zur Übersicht

Laboranten, CTA Forensische Toxikologie (m/w/d)

ID: 171948

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 20.08.2020
Einsatzort Heidelberg

analytik.de
Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der bedeutendsten medizinischen Zentren in Deutschland und steht für die Entwicklung innovativer Diagnostik und Therapien sowie ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Mit rund 10.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 50 klinischen Fachabteilungen mit fast 2.000 Betten werden jährlich ca. 80.000 Patienten voll- bzw. teilstationär und 1.000.000 Mal Patienten ambulant behandelt.
Das Institut für Rechts- und Verkehrsmedizin sucht für die Forensische Toxikologie ab sofort einen
analytik.de
Laboranten, CTA
Forensische Toxikologie (m/w/d)
Vollzeit – JobID: P0025V271
Die Stelle ist zunächst befristet auf 2 Jahre. Eine Entfristung/Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach TV-UK.
Ihre Aufgaben:
analytik.de
Durchführung von speziellen analytischen Untersuchungen (GC-MS, HPLC-MS/MS) im Bereich der forensischen Toxikologie mit geeigneter Probenaufbereitung (Extraktion, Aufreinigung etc.)
analytik.de
Selbstständige Durchführung, Auswertung und Dokumentation von Methoden im Bereich der Alkohol-, Drogen- und Medikamentenanalytik in biologischen Matrices (Blut, Urin, Haar)
analytik.de
Mitwirkung bei der Planung und Ausarbeitung von Versuchsplänen und Arbeitsanweisungen
analytik.de
Durchführung von Methodenentwicklungen und projektrelevanten Untersuchungen
analytik.de
Aktive Mitwirkung bei Projekten und kontinuierlichen Verbesserungen im Labor
Ihr Profil:
analytik.de
Abgeschlossene Ausbildung als Chemielaborant, CTA oder ähnliche Berufsausbildung
analytik.de
Gute Kenntnisse im Bereich der analytischen Chemie
analytik.de
Berufserfahrung im chemischen (Analytik-)Labor, idealerweise in der Qualitätskontrolle
analytik.de
Erfahrungen im Bereich der Massenspektrometrie wünschenswert
analytik.de
Sorgfältigkeit und Zuverlässigkeit in der Arbeitsweise
analytik.de
Sicherer Umgang mit gängigen EDV-Anwendungen (MS Office)
Interessiert?
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Dr. rer. nat. Marc Bartel über marc.bartel@med.uni-heidelberg.de oder unter Telefon 06221 56-8921.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 17.09.2019 per E-Mail oder Post.
Universitätsklinikum Heidelberg
Institut für Rechtsmedizin und Verkehrsmedizin
Dr. rer. nat. Marc Bartel
Voßstraße 2
69115 Heidelberg
marc.bartel@med.uni-heidelberg.de
analytik.de
Das Universitätsklinikum Heidelberg bietet Ihnen:
analytik.deZiel­orien­tierte indivi­duelle Fort- und Weiter­bildungs­möglichkeit analytik.deGezielte Ein­arbeitung analytik.deJob­ticket analytik.deMöglich­keit der Kinder­betreuung (Kinder­krippe und Kindergarten) sowie Ferien­betreu­ung für Schul­kinder analytik.deAktive Gesundheits­förderung analytik.deBetriebliche Altersvorsorge analytik.deZugriff auf die Univer­sitäts­bibliothek und andere univer­sitäre Einrichtungen (z. B. Universi­täts­sport)
analytik.de
Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitäts­klinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unter­repräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grund­sätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.
Firma Universitätsklinikum Heidelberg
Institut für Rechtsmedizin und Verkehrsmedizin
Voßstraße 2
69115 Heidelberg
Kontakt Dr. rer. nat. Marc Bartel
06221 56-8921
marc.bartel@med.uni-heidelberg.de
Link zu weiteren Informationen
Zur Übersicht

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.